Willkommen bei callahanrecords.de!

Willkommen auf unserer neuen Homepage. Wir hoffen, dass wir in nächster Zeit alles soweit fertig bekommen, dass alle Deine Fragen beantwortet und Wünsche erfüllt werden.

Solltest Du noch irgendwelche Fragen oder Anregungen haben, so schicke eine Mail an info@callahanrecords.de !


CALLAHAN RECORDS – DAS LABEL

WER SIND CR?

Sebastian, Jan und Sebastian haben irgendwann eine Entscheidung getroffen: Schluß mit der Lethargie und dem Träumen von „Was man auch machen könnte“! Wer den Arsch nicht hochbekommt, sollte nicht erschrecken, irgendwann an seinem Schreibtisch oder auf der Couch zu sich zu kommen und nichts jemals getan zu haben, das einen wirklich erfreut hätte. Aus der Angst, genau das zu erleben, werfen die drei Freunde jede Menge Geld in ein Loch namens Callahan Records. Da die beiden Sebastians und Jan sich seit geraumer Zeit kennen und schon ewig zusammen bei CLINT spielen, ist das Trio schon ein eingespieltes Team und die Aufgaben verteilen sich fast wie von selbst. Das Arbeiten am gemeinsamen Projekt läuft einfach. Und das, obwohl jeder in einer anderen Stadt wohnt und natürlich das Leben auch noch andere Aufgaben stellt.

WAS WOLLEN CR?

Die Frage nach der Philosophie oder nach dem Ziel. Hmm. Musik von unten? Nix neues im Punkrock. Unentfremdetes Leben? Nix neues im Punkrock. Gute Musik vor Gewinnstreben? Auch verdammt noch mal nix neues im Punkrock! Und doch: Musik machen und niemandem verantwortlich sein; kein Boss, kein Fließband; und letztlich auch das Gefühl, eine CD beinahe zum Selbstkostenpreis anbieten zu können. das alles sind doch Ziele. Nicht neu, aber nicht weniger erstrebenswert. CR nutzen also den Freiraum, der ihnen bleibt zwischen Studium, Maloche und Geldsorgen. Ausserdem sind CR durch eine Kooperation mit einer Druckerei darum bemüht, kleinen Bands, e- und fanzines Zugang zu möglichst preiswertem Druck von Tourplakaten, etc. zu ermöglichen. Auch hierbei steht ein persönlicher Vorteil keineswegs zur Debatte.

DIE ZUKUNFT

Nahziel für CR ist es, die eigene Infrastruktur zu perfektionieren. Ein Vertrieb muss her. Kooperationen mit medialen Partnern auch. Und wenn dann alles läuft und die Kohle stimmt, kann man seine Pforten für andere Bands öffnen, die es verdient haben, eine CD in die Welt zu setzen, aus eigener Kraft jedoch – aus welchen Gründen auch immer - diesen Schritt wohl nicht vollziehen werden.